Evangelische Kirche von Westfalen

Evangelisch in Westfalen: Glauben aus gutem Grund.

Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)

Die AGDF ist ein Zusammenschluß von 33 Organisationen und Institutionen, die alle mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Arbeitsprogrammen im In- und Ausland Friedensarbeit leisten. Ihre Friedensdienste sind offen für alle Menschen. http://friedensdienst.de

Die in der AGDF engagierten Menschen finden sich nicht ab mit dem Widerstreit zwischen der Erwartung einer Welt, in der Friede herrscht, und der täglichen Erfahrung von Unfrieden, Gewalt und Ungerechtigkeit. Reale Schritte zum Frieden sind möglich und können gelingen, wie Beispiele aus der Arbeit der Organisationen zeigen. Frieden herrscht für sie nicht nur, wenn Waffen schweigen. Frieden in einem umfassenden Sinne ist ständige Arbeit gegen die Ursachen von Not, Gewalt, Unfreiheit und Angst.

Evangelische Arbeitsgemeinschaft Kriegdienstverweigerung und Frieden

Die EAK als Teil der Friedensarbeit

Die EAK ist eine Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Friedens und des friedlichen Zusammenlebens der Menschen. Dabei geht die EAK von der Erkenntnis aus, dass in der Friedensarbeit Friedenstheologie, Friedensbildung bzw. Friedenspädagogik und Friedensdienst aufeinander bezogen sind und sich gegenseitig bedingen. Die EAK setzt sich für eine nicht-militärische, zivile, konstruktive Konfliktbearbeitung ein und bietet sich zivilen Friedensdiensten als Partnerin an für Projekte, in denen Wege gewaltfreien Handelns konkret und exemplarisch beschritten werden.

Was kommt nach der Schule?

Die Herausforderungen der Friedens- und Gewissensbildung im schulischen und außerschulischen Bereich haben sich mit Aussetzung der Wehrpflicht verändert.
Wir möchten Ihnen einige praktische Hinweise für das Gespräch darüber mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen an die Hand geben.

was-kommt-nach-der-schule

Friedensfachdienste - Forum ziviler Friedensdienst

Das Forum Ziviler Friedensdienst wurde im Jahr 1996 mit dem Auftrag gegründet, sich für die „Verwirklichung der Idee eines Zivilen Friedensdienstes“ einzusetzen. www.forumzfd.de

Gemäß dem Grundgedanken „Frieden braucht Fachleute“ bietet das forumZFD in seiner Akademie für Konflikttransformation lebens- und berufserfahrenen Menschen Qualifizierungskurse zur Friedensfachkraft und Trainings zu Themen der zivilen Konfliktbearbeitung an.

Das forumZFD führt Projekte des Zivilen Friedensdienstes in Nahost, auf dem westlichen Balkan und auf den Philippinen durch.

Das forumZFD fordert von der Politik in Deutschland und in der Europäischen Union den Ausbau ziviler Konfliktbearbeitung und bringt eigene Vorschläge dazu ein.

Mit Friedensläufen, Kampagnen und Materialien informiert das forumZFD über den Zivilen Friedensdienst.

Unsere Friedensdienste

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) engagiert sich seit über 50 Jahren für Versöhnung und Frieden. Wir verwirklichen unsere Aufgaben vor allem durch unsere internationalen Freiwilligendienste. Wir nennen unsere Freiwilligendienste auch »Friedensdienste«, weil wir mit Verständnis und Solidarität mit unseren Partnern zusammenarbeiten und gemeinsam mit ihnen für einen gerechten Frieden und die Wahrung der Menschenrechte eintreten. Zurzeit sind etwa 180 Freiwillige in Belarus, Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Israel, in den Niederlanden, in Norwegen, Polen, Russland, in der Tschechischen Republik, der Ukraine und in den USA tätig. Die große Mehrheit der Freiwilligen kommt aus Deutschland. In Großbritannien arbeiten und lernen polnische und deutsche Freiwillige zusammen und in Deutschland engagierensich Freiwillige aus allen Partnerländern von ASF.

Friedensdienst international - Freiwilligendienste im Ausland der EKiR

Freiwilligen Friedensdienst im Ausland.

Seit 1995 haben junge Menschen die Möglichkeit über die Evangelische Kirche im Rheinland einen Freiwilligen Friedensdienst im Ausland zu machen!

Lebensnah engagiert. Weltweit

So arbeiten zur Zeit 65 junge Frauen und Männer in Projekten in Argentinien, Chile, Nicaragua, Paraguay, Rumänien, England, Frankreich, Israel, Russland und den USA.

Der Freiwillige Friedensdienst ist anerkannt als Internationaler-Jugend-Freiwilligendienst, als Anderer Dienst im Ausland (§ 14b des Zivildienstgesetzes), sowie als Freiwilligendienst im Weltwärts-Programm des BMZ.

Das Nord-Süd Freiwilligenprogramm der VEM

Ob bei der Reisernte mit einer Kleinbauern-Kooperative auf den Philippinen, beim Windeln waschen in einem tansanischen Waisenheim oder als Assistenz eines indonesischen Grundschullehrers – Freiwillige machen vielfältige, bereichernde Erfahrungen und lernen im Laufe ihres Einsatzes nicht nur viel Neues, sondern gewinnen Einblicke in einen anderen kulturellen Kontext und Verständnis für globale Zusammenhänge und Fragestellungen. Das intensive Zusammenleben mit den Menschen vor Ort, die gemeinsame Arbeit und der ökumenische Austausch prägen ein Leben lang.  Link

Internationale Friedensdienste

Internationaler Jugendfreiwilligendienst für mindestens ein Jahr

Ziel: Italien / Sizilien als Freiwillige/r

Wo: in Einrichtungen der Waldenserkirche.

Evangelische Freiwilligendienste

In Kooperation mit dem Diakonischen Werk der EKD ist die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) Trägerin der gemeinnützigen GmbH "Evangelische Freiwilligendienste".

zivil.de

Auf zivil.de gibt's alle Infos über Freiwilligendienst und christliche Friedensarbeit. Hier kann man freie Stellen finden, einen eigenen Blog gestalten, Texte und Bilder veröffentlichen. Fragen stellen und Experten antworten.

Ohne Rüstung leben

Ohne Rüstung Leben ist eine ökumenische Friedensinitiative. Wir setzen uns als Teil der weltweiten Friedensbewegung gegen Rüstungsproduktion und -exporte, für eine atomwaffenfreie Welt und für den Ausbau des Zivilen Friedensdienstes ein. www.ohne-ruestung-leben.de/ueberuns.html

Ohne Rüstung Leben wird durch das freiwillige Engagement Vieler getragen. Damit alle mitmachen können, kennen sie keine Mitgliedsbeiträge. Als unabhängige Basisorganisation finanzieren sie sich ausschließlich über Spenden.

Träger des Göttinger Friedenspreises 2011

Gewaltakademie Villigst (GAV)

Überblick über die Arbeit der GAV

Geschichte

Die Gewalt Akademie Villigst (GAV) wurde 2002 von den Villigster Deeskalationstrainer/innen gegründet und ist heute Teil des Referates „Rechtsextremismus, Gewalt und Rassismus“  des Amtes für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen. Sie ist ein Zusammenschluss von ca. 300 Trainer/innen aus dem Bereich „Gewaltprävention und Antirassismusarbeit“, aber auch ein Netzwerkprojekt der mit diesen Menschen verbundenen Organisationen und Einrichtungen. (mehr)

Internationaler Versöhnungsbund

 

Nach unserem Selbstverständnis sind wir als Internationaler Versöhnungsbund eine spirituell begründete Bewegung von Menschen, die sich aus ihrem Glauben an die Macht der Wahrheit und der Liebe um Gerechtigkeit bemühen. Wir widmen uns der aktiven Gewaltfreiheit als ein Mittel der persönlichen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Wandlung.

Wir tun dies als Gemeinschaft von Menschen, die auf der Suche sind. Wir wissen, wir haben die Wahrheit nicht mit Löffeln gefressen. Wir wissen, aber auch, dass es die Wahrheit gibt. Dass es nicht beliebig ist, was wir tun, sondern dass unser Tun Einfluss hat auf unser Ergehen, auf das Ergehen unseren Mitmenschen, der Natur und der Generationen nach uns.